DAS DING OHNE NAMEN / A COISA SEM NOME



Unibühne und Teatro Lusotaque präsentieren ihr neuestes Stück DAS DING OHNE NAMEN, basierend auf dem Roman GALVEIAS von José Luís Peixoto. In dem Buch wird das Porträt einer kleinen ländlichen Stadt in Portugal gezeichnet, die von einem außergewöhnlichen Ereignis heimgesucht wird: dem Fall eines mysteriösen Himmelskörpers. Teatro Lusotaque adaptiert einen Ausschnitt des Romans für die Bühne und ergründet das erzählerische Potenzial dieser Geschichte voller bezaubernder Charaktere und Kindheitserinnerungen des Autors. Inspiriert von der Idee der Autofiktion wagen es die Ensemblemitglieder, ihre eigenen Ängste, Sorgen und Erinnerungen mit in die Dramaturgie einfließen zu lassen und schaffen auf diese Art einen szenischen Dialog mit dem Buch, als wäre der Text auch ein Anlass, um über sich selbst zu sprechen und mit dem Gegenüber in Kontakt zu treten.

Das Stück ist auf Portugiesiech und mit deutschen Untertiteln.

Eintritt: 10€

Nach dem Roman von José Luís Peixoto „GALVEIAS“

Regie: Renato Sbardelotto

Besetzung: Eliza Tenório, Isabela Maia, Lina Schulze, Natália Rodrigues, Renan Granado, Thiago Santos, Valentin Houdard und Vanessa Lage

Soundtrack: Thiago Santos

Kostüme und Make Up: Sibelly Souza

Beleuchtung und Technik: Björn Castillano

Offizielle Übersetzung des Romans „Galveias“: Ilse Dick

Übersetzung der Texte der Besetzung: Gabriel Frey, Isabel Demer e Lina Schulze

Technische Assistenz: João Rodrigues de Carvalho und Renato Sbardelotto.

Grafik: Paul Jürgens


Kategorien