5 Jahre  ROSKAPANKKI + CatEaters

5 Jahre ROSKAPANKKI + CatEaters




5 Jahre ROSKAPANKKI

Wer bei dem Namen ROSKAPANKKI nur mit Ska-Punk rechnet hat falsch gewettet. Die Bonner haben
sich nicht nur einem Genre verschrieben und trumpfen dabei mit einer gekonnten Mischung aus Ska,
Punk, Rock, Reggae einer Prise Metal – und was sonst noch für Stimmung sorgt.
Mit klassischer Rockband-Besetzung plus dreiköpfigem Bläsersatz mischen Roskapankki, Klare
politische Position mit Texten, die das Leben schreibt, und runden das ganze durch treibende, zum
tanzen anregenden Rhythmen ab. Wer einmal vor einer von den Bonnern gekaperten Bühne
gestanden hat, weiß, dass ab der ersten Sekunde stillstehen nicht nur verboten, sondern schier
unmöglich ist.
Ob auf dem Green Juice Festival gemeinsam mit Royal Republic, Sondaschule und den Rogers, vor
500 headbangenden Hardrock-Fans ala Motörhead auf dem Happy New Beer Festival oder den
kleinen Clubbühnen dieser Republik. Bei Roskapankki ist die Stimmung vorprogrammiert und hat
noch jeden animiert das Tanzbein zu schwingen.
Nach der Debut-EP „Demo“ aus 2018 folgte nun der über den Corona-Lockdown entstandene
Nachfolger „Besser als Nix“ mit weiteren fünf energiegeladenen Songs, die Lust auf Konzertschweiß,
Bier und Moshpit machen.

Facebook:
https://www.facebook.com/Roskapankkiband/
Instagram:
https://www.instagram.com/roskapankki/
Spotify:
https://open.spotify.com/artist/0XSlOwEJgMhrg5lAo22Jcn?si=9fzgoPGxRdSCwHy3dRweNQ
YouTube:
https://www.youtube.com/channel/UCF_jV0TBdt3H2lgO87_1WsQ
Bandcamp:
https://roskapankki.bandcamp.com
SoundCloud:
https://soundcloud.com/user-827466139

CatEaters

 „Wer Interesse wecken will, der muss auffallen…“ Und das tut das Glam-Punk-
Quintett der CatEaters mit dem Ziel, die europäische Musiklandschaft so richtig
aufzumischen, garantiert.

Optisch ala Ziggy Stardust und musikalisch beeinflusst vom Skandinavien-Rock
der Hellacopters, Gluecifer und Turbonegro touren die CatEaters seit 2015
durch Deutschland und das benachbarte Ausland. Durchaus auch im
Vorprogramm einiger namhafter Bands wie Agnostic Front, Staatspunkrott,
Montreal, Götz Widmann oder der Alex Mofa Gang, wussten die CatEaters das
Publikum zu überzeugen und konnten sich somit einen kleinen Namen machen.
Das Ziel der Band ist klar definiert: „Give me your heart, give me your soul, give
me some, give me some roll”

Nachdem 2017 das erste Studio-Album „Delicious“ aufgenommen wurde, ging
es 2020 ins Tonstudio 45, wo Kurt Ebelhäuser (Blackmail, Scumbucket) und
Michael Wern als Produzenten des neuen Albums „RARE“ gewonnen werden
konnten. „RARE“ wird ab dem 01.11.2020 veröffentlicht und beide Alben sind
ebenfalls auf allen gängigen Streaming-Plattformen zu finden.

Weitere Infos über die Band und Tour Daten gibt es unter

Facebook:
Spotify:
Instagram:

WWW:
www.CatEaters.de

!!! Achtung !!!

Für dieses Konzert gilt die 2G Regel (Geimpft oder Genesen).
d. h. es werden nur Geimpfte oder Genesene einlass gewahren, nachdem der Nachweis mit Impfpass (elektronisch oder analog) und ein Lichtbildausweis erbracht worden ist.
Änderung der Auflagen ist jederzeit möglich.
Alles unter Vorbehalt.

 

Eintritt 10,-€

Einlass 19.00Uhr
Beginn 20.00Uhr


Kategorien

Bookings

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Deryck5 Jahre ROSKAPANKKI + CatEaters